Förderverein Dorfgemeinschaft Bonndorf e. V.

Ein Verein für die Allgemeinheit stellt sich vor

Als in den ersten Jahren des neuen Jahrhunderts immer deutlicher wurde, dass Bonndorf seinen langgehegten Wunsch, einen neuen und zweckmäßigen und vor allen Dingen dem regen Vereinsleben gerecht werdenden Neu- und Umbau des alten Bürgersaalareals bekommen wollte, wurde von offizieller Seite immer wieder darauf hingewiesen, dass die Realisierung des Bauvorhabens schneller bewerkstelligt werden könne, je mehr Eigenleistungen aus Bonndorf erbracht würden. Um die Eigenleistungen besser planen und koordinieren zu können, erschien es zweckmäßig, einen Förderverein zu gründen. Nach längerer Vorbereitung und dem Umschauen, wie es die anderen Fördervereine in der Umgebung „angepackt" haben, war es dann so weit.

Gründungsversammlung am 5.8.2005 im Bürgersaal
Trotz Ferienzeit fanden sich 23 Versammlungsteilnehmer um 20 Uhr im alten Saal ein, um den neuen Verein aus der Taufe zu heben und die neue Satzung zu beschließen.

Die Wahlen ergaben dabei folgendes Ergebnis:

1. Vorsitzender: Klaus Herzog​
2. Vorsitzender: Siegfried Geng​
Kassier: Mauro Meloncelli​
Schriftführer:Isabella Waibel​
Beisitzer:Ursel Natterer​Alexander Straub​Dominik Schatz​​
Alexander Waibel​Berthold Schatz​Thomas Hahn​

In der Satzung des Vereins, die durch Eintrag im Vereinsregister am 10.01.2006 als Förderverein Dorfgemeinschaft Bonndorf e.V. vollzogen wurde, steht unter § 2 Zweck und Ziele:

"Zweck des Vereins ist es, den Heimatgedanken und die Dorfkultur zu pflegen und zu fördern. Dies umfasst die Einrichtungen der dörflichen Gemeinschaft sowie den Um- und Erweiterungsbau des Bürgersaals.

Für diese und weitere Aufgaben in Bonndorf erbringt der Verein finanzielle Mittel in Eigenleistung."

Bereits in der 1.Vorstandssitzung wurde beschlossen, zum 20jährigen Bestehen des Dorfbrunnens in der Ortsmitte ein Brunnenfest zu veranstalten. Überhaupt lag das Hauptaugenmerk des noch jungen Vereins, durch Feste und Veranstaltungen möglichst viel Geld in die Kasse „zu Spülen" um auf die kommenden Auf- und Ausgaben gut gerüstet zu sein.

Dazwischen fanden immer wieder zahlreiche Arbeitseinsätze am Bürgersaal statt. So wurde die alte Trafostation abgerissen, der alte Holzschopf im „Schulhof" und auch eine der beiden Feuerwehrgaragen komplett abgebrochen um hier Platz für den neuen Saal zu schaffen. Ein besonderer „Kraftakt" für die freiwilligen Helfer war neben vielen anderen Arbeiten der Abbruch der alten WC-Anlage inklusive des Kamins bei teilweise hochsommerlichen Temperaturen. Die Baugenehmigung ist am 4.10.2006 erteilt worden und die offizielle Grundsteinlegung fand bei fast fertigem Rohbau am 11.9.2007 durch OB Volkmar Weber und OV Klaus Herzog statt.

Der Bericht zur Generalversammlung am 28.3.2008 endet mit den Worten: „Der neue Bürgersaal ist nun fast fertig und durch so viel harte Arbeit und viele Stunden Eigenleistungen der freiwilligen Helfer wunderschön geworden".

Einweihung des neuen Bürgersaals
Am 22.6.2008 war es dann soweit. Unter Mithilfe und Mitwirkung aller Bonndorfer Vereine konnte der Um- und Erweiterungsbau offiziell eingeweiht werden. Es war ein großes und durch bleibende Eindrücke geprägtes Fest für die gesamte Einwohnerschaft von Bonndorf.

Zur Ergänzung der Einrichtung und komfortableren Ausstattung hat der Förderverein bisher über 35.000 € an Barmittel in den Bürgersaal eingebracht. Als Beispiele können hier u.A. genannt werden, eine Schrankwand für die Bastelgruppe, Kinderhochstühle, Funkmikrofon und Headsets für die Musikanlage sowie eine Küchenmaschine.

Der Förderverein sah seine Hauptaufgabe bisher in der finanziellen Förderung und arbeitsmäßigen Unterstützung beim Bau des neuen Bürgersaals. Inzwischen sind aber auch allgemeine „Dorfprojekte", wie z.B. die Gestaltung der ehemaligen Fahrzeugwaage oder die Neuerrichtung der Gedenkstätte für den am 3.5.1945 im Wald beim Buohof gefallenen Soldaten Georg Stocker, durchgeführt worden.

Aktuelles Projekt
Im Rahmen der Landesgartenschau Plus will der Förderverein zur Nutzung und Einbettung von Wanderwegen eine Brücke über den Langenbach südlich der Kläranlage erstellen. Die Vorbereitungen dazu laufen auf Hochtouren.

Der Förderverein ist immer für Vorschläge oder gerne gewünschte Vorhaben aus der Bevölkerung offen. Über diesbezügliche Anregungen würden wir uns sehr freuen.

Die Vorstandschaft besteht aktuell aus folgenden Mitgliedern

1. Vorsitzender: Klaus Herzog​
2. Vorsitzender: Thomas Hahn
Kassier: Mauro Meloncelli​
Schriftführer:Jürgen Straub​
Beisitzer:Rita HofmannMichael BenklerMike Lutner​​
Dr. Dirk EngelsHorst Engelhard​Kerstin Walter-Müller​
Die Vorstandschaft im Jubiläumsjahr 2015 auf dem neu gestalteten Waagplatz (Bild G. Exner) Von links: Mauro Meloncelli, Alexander Waibel, Mike Lutner mit Leonie, Horst Englhard, Thomas Hahn, Michael Benkler, Klaus Herzog, vorne sitzend Rita Hofmann mit Emma und Hanna Auf dem Bild fehlen: Dr. Dirk Engels und Stefan Gajer
Mitglieder des Fördervereins bei der "Waldputzete" 2011 mit Grillfest nach getaner Arbeit
Mitglieder des Fördervereins bei der "Waldputzete" 2011 mit Grillfest nach getaner Arbeit
Grundsteinlegung durch OB Volkmar Weber und Klaus Herzog am 11.09.2007
Neuer Haupteingang des Bürgersaals im Winter 2008
Mauro Meloncelli und Alois Buser beim Probeschießen der neu restaurierten Bonndorfer Salutkanone 2009 (Bild G. Exner)
Gestaltung der Gedenkstätte des Soldaten Georg Stocker 2013 (Bild G. Exner)
0
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Mittwoch, 12. Dezember 2018

Sicherheitscode (Captcha)