2 minutes reading time (378 words)

Dienstag, 12.09.2017 - Feueralarm über die Sirene

Für kurze Aufregung im Ort sorgte um 19:00 Uhr ein ungewohnter Feueralarm über die Sirene, gefolgt von der Alarmfahrt in Richtung Walpertsweiler sämtlicher Einsatzfahrzeuge des Ausrückebereich West (ARB West) und der Drehleiter aus Überlingen.

Grund für den Sirenenalarm war ein kleines Missverständnis bei der Leitstelle Bodensee über die Art der Alarmierung nachdem eine gemeinsame Probe des ARB West, Winterspüren und Mahlspüren-Seelfingen in Walpertsweiler beim Anwesen von Arno Hahn anberaumt war. Im Normalfall werden die Angehörige des ARB West über Funkmeldeempfänger (Piepser) alarmiert.



Eingebunden in die Probe und in zukünftige Einsätze in Walpertsweiler sind die Feuerwehren aus Winterspüren und Mahlspüren-Seelfingen wegen ihrer Nähe zu dem Ort.

Es galt daher zu üben wie ein möglicher kreisübergreifender Einsatz ablaufen kann damit schnellstmöglich Hilfe in dem aus Sicht des ARB West entlegenen Walpertsweiler geleistet werden kann.

In einem 1. Abmarsch rückten die Abteilung Winterspüren mit TLF (Tanklöschfahrzeug) und das LF 8/6 ARB West (Löschfahrzeug) direkt zum Brandobjekt aus zur Menschen- und Tierrettung und Brandbekämpfung unter Atemschutz. Löschwasser für den Ersteinsatz wurden den Tanks des TLF und LF 8/6 entnommen.

Im 2. Abmarsch rückte das TLF 16/24 des ARB West aus zur Absicherung von Nachbargebäude und zur Unterstützung der Brandbekämpfung.

Die Abteilung Mahlspüren-Seelfingen im 3. Abmarsch hatte zur Aufgabe den Aufbau einer Wasserentnahme mit ihrer eigenen TS (Tragkraftspritze) am Sielmannweiher. Zum Aufbau der Wasserversorgung über ca. 900 m rückte zeitgleich der GW-L ARB West (Gerätewagen Logistik) aus. Nach ca. 750 m wurde noch eine Verstärkerpumpe aufgestellt und in Betrieb genommen.

Schließlich kam noch im 4. Abmarsch die Drehleiter aus Überlingen zur Unterstützung der Brandbekämpfung zum Einsatz.

Die gesamte Probe verlief sehr erfolgreich und die hervorragende Zusammenarbeit mit den Kameraden aus dem Nachbarkreis hat sich zum Schutz der Bevölkerung in Überlingen's letzten Zipfel voll bewährt.

Danke an Alle Akteure für diese gelungene Übung.

Ihre Freiwillige Feuerwehr Bonndorf

TLF Winterspüren trifft an der Einsatzstelle ein
gefolgt vom LF 8/6 des ARB West.
Im 2. Abmarsch kommt das TLF 16/24 des ARB West zur Unterstützung der Brandbekämpfung,
Und schließlich die Drehleiter aus Überlingen
Im Hintergrund bauen die Kräfte aus Mahlspüren-Seelfingen eine Wasserentnahme aus dem Sielmannweiher auf und der GW-L des ARB West verlegt die 900 m lange Wasserversorgung.
Geschäftiges Treiben an der Einsatzstelle.
0
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Mittwoch, 12. Dezember 2018

Sicherheitscode (Captcha)